Behoben: MacBook stellt eine Verbindung zu Wi-Fi her, hat jedoch keine Internetverbindung

Ihr MacBook ist definitiv mit Wi-Fi verbunden. Warum gibt es keine Internetverbindung? In dieser kurzen Anleitung zur Fehlerbehebung erfahren Sie, was los ist und wie Sie es lösen können.

Warum stellt mein MacBook eine Verbindung zu WLAN her, jedoch nicht zum Internet?

Ihr MacBook ist möglicherweise über WLAN verfügbar, hat jedoch aus verschiedenen Gründen keine Internetverbindung. Dies kann an Ihrem Router, Ihrem Internetdienstanbieter oder Ihrer MacBook-Software liegen.

Unabhängig von der Ursache Ihres Problems sollten Sie es mit unseren folgenden Tipps beheben können.

Wie kann mein Mac WiFi haben, aber kein Internet?

Wir verwenden die Begriffe häufig synonym, aber Ihr WLAN ist nicht mit Ihrer Internetverbindung identisch. Wi-Fi verbindet Sie mit einem lokalen Netzwerk. Und normalerweise stellt dieses Netzwerk eine Verbindung zum Internet her.

Auf der Rückseite Ihres Routers ist ein Ethernet-Kabel angeschlossen. Wenn Sie das Kabel abziehen, verlieren Sie die Internetverbindung. Sie können jedoch weiterhin eine Verbindung zum Wi-Fi-Netzwerk herstellen.

Wie behebe ich, wenn auf meinem MacBook keine Internetverbindung besteht?

Fahren Sie Ihr MacBook herunter und warten Sie mindestens eine Minute, bevor Sie es erneut starten.

Als erstes müssen Sie Ihr MacBook und Ihren WLAN-Router neu starten. Sie sollten Ihren Router neu starten, auch wenn andere Geräte eine Verbindung zum Internet herstellen können.

Wenn Sie dies noch nicht getan haben, versuchen Sie, Ihr MacBook mit einem anderen Wi-Fi-Netzwerk zu verbinden. Gehen Sie zur Schule, zur Arbeit, in die Bibliothek oder zum Haus eines Freundes und sehen Sie, ob Sie dort online gehen können.

Wenn Sie können, liegt das Problem bei Ihrem persönlichen Netzwerk. Wenden Sie sich an Ihren Internetdienstanbieter, um Hilfe zur Behebung zu erhalten.

Befolgen Sie andernfalls die folgenden Schritte, um Probleme mit Ihrem MacBook zu beheben.

1. Vergessen Sie Ihr Wi-Fi-Netzwerk und stellen Sie die Verbindung wieder her

Geben Sie Ihr WLAN-Passwort erneut ein, nachdem Sie Ihr MacBook angewiesen haben, es zu vergessen.

Tun Sie dies nur, wenn Sie das Passwort für Ihre Wi-Fi-Verbindung kennen. Andernfalls werden Sie auch dann nicht wieder online gehen, wenn das Internet funktioniert.

  1. Gehen Sie auf Ihrem MacBook zu Systemeinstellungen> Netzwerk .
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Wi-Fi und dann unten rechts auf Erweitert .
  3. Wählen Sie Ihr Wi-Fi-Netzwerk in der Liste aus und löschen Sie es mit der Minus- Taste (-) .
  4. Klicken Sie auf OK und dann auf Übernehmen .
  5. Stellen Sie nun die Verbindung zu Ihrer Wi-Fi-Verbindung wieder her und geben Sie Ihr Wi-Fi-Passwort ein.

2. Stellen Sie sicher, dass Datum, Uhrzeit und Ort korrekt sind

Ihr MacBook kann Uhrzeit und Datum automatisch einstellen.

Es scheint seltsam, aber das falsche Datum, die falsche Uhrzeit oder der falsche Ort können die Internetverbindung Ihres MacBook beeinträchtigen. Korrigieren Sie sie in den Einstellungen.

  1. Gehen Sie auf Ihrem MacBook zu Systemeinstellungen> Datum und Uhrzeit .
  2. Klicken Sie auf Zeitzone und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Zeitzone automatisch festlegen.
  3. Wenn Ihr MacBook den falschen Speicherort auswählt:
    1. Gehen Sie zu Systemeinstellungen> Sicherheit und Datenschutz> Datenschutz .
    2. Wählen Sie in der Seitenleiste Ortungsdienste aus.
    3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ortungsdienste aktivieren .

3. Aktualisieren Sie macOS, wenn Sie online gehen können

Suchen Sie auf Ihrem MacBook nach Software-Updates.

Einige Benutzer können auf das Internet zugreifen, indem sie ihren Router oder ihr MacBook neu starten. Oft dauert das nicht lange. Wenn Sie jedoch online gehen können, suchen Sie auf Ihrem MacBook nach neuen macOS-Updates.

  1. Gehen Sie auf Ihrem MacBook zu Systemeinstellungen > Software-Updates .
  2. Warten Sie, bis Ihr MacBook nach neuen Updates sucht.
  3. Laden Sie alle verfügbaren Updates herunter und installieren Sie sie.

4. Ändern Sie das Domain Name System (DNS) Ihres Mac.

DNS-Server (Domain Name System) ordnen Domainnamen ihren IP-Adressen (Internet Protocol) zu und ermöglichen es Ihnen, schnell zu Websites und Servern zu wechseln, die Sie häufig besuchen, ohne die vollständige Adresse einzugeben.

Wenn Sie den DNS-Anbieter von Ihrem Internetanbieter zu einem kostenlosen öffentlichen Dienst wie Google oder Cloudflare ändern, kann Ihr Mac manchmal schnell eine Verbindung zum Internet herstellen.

Schalten Sie Ihr DNS schnell auf einem Mac oder MacBook um

  1. Schließen Sie alle geöffneten Webbrowser auf Ihrem Mac, bevor Sie beginnen (Safari, Chrome, Firefox usw.).
  2. Gehen Sie zu Apple-Menü> Systemeinstellungen> Netzwerk
  3. Wählen Sie Wi-Fi und dann Erweitert
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte DNS
  5. Klicken Sie unter DNS-Server auf die Schaltfläche Plus (+).

    Ändern Sie Ihren DNS-Server in eine kostenlose Alternative.
  6. Geben Sie die IPv4- oder IPv6-Adresse für den DNS-Server ein, zu dem Sie wechseln möchten. Beispiele beinhalten:
    1. 8.8.8.8 und 8.8.4.4 für Google Public DNS
    2. 1.1.1.1 und 1.0.0.1 für Cloudflare
    3. 208.67.222.222 und 208.67.220.220 für OpenDNS
    4. 8.26.56.26 und 8.20.247.20 für Comodo Secure DNS
  7. Tippen Sie nach dem Hinzufügen zur Bestätigung auf OK

5. Trennen Sie Ihr gesamtes USB-Zubehör

Trennen Sie das USB-Zubehör von Ihrem MacBook.

USB-Geräte und anderes an Ihr MacBook angeschlossenes Peripheriezubehör sollten abgeschirmt sein. Nicht abgeschirmtes Zubehör kann die WLAN- oder Internetverbindung Ihres MacBook beeinträchtigen.

Trennen Sie alles von Ihrem MacBook: Maus, Tastatur, Festplatte usw. Versuchen Sie dann erneut, eine Verbindung zum Internet herzustellen. Wenn Sie jetzt online gehen können, verursacht eines Ihrer Zubehörteile das Problem.

Führen Sie Ihr USB-Zubehör nacheinander wieder ein, um den Unruhestifter zu finden. Wenden Sie sich an den Hersteller, um Hilfe bei der Reparatur zu erhalten.

6. Führen Sie die drahtlose Diagnose auf Ihrem MacBook aus

Führen Sie Wireless Diagnostics aus, um mehr über Ihre Wi-Fi-Verbindung zu erfahren.

In macOS ist ein Tool zur drahtlosen Diagnose integriert. Dieses Diagnosetool kann nicht alle Ihre Wi-Fi-Probleme beheben, aber es kann Sie in Richtung einer Lösung weisen.

  1. Halten Sie die Option gedrückt und klicken Sie auf das WLAN-Symbol in Ihrer Menüleiste.
  2. Wählen Sie Open Wireless Diagnostics… aus dem Dropdown-Menü.
  3. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um Ihre Diagnose abzuschließen.

Wenn Sie einen Fehlercode von der drahtlosen Diagnose erhalten, finden Sie weitere Informationen online.

7. Erneuern Sie die DHCP-Lease in den Netzwerkeinstellungen

Sie können den DHCP-Lease über Ihre Netzwerkeinstellungen erneuern.

Mit dem DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) können Ihre Netzwerkgeräte miteinander kommunizieren. Zu diesen Geräten gehören Ihr Router, MacBook, iPhone oder alles andere in Ihrem Netzwerk.

Ein Problem mit Ihrem DHCP-Lease kann der Grund sein, warum Ihr MacBook eine Verbindung zu Wi-Fi herstellt, aber nicht ins Internet gelangen kann. Die gute Nachricht ist, dass es einfach ist, den Mietvertrag zu verlängern.

Ihre IP-Adresse kann sich ändern, wenn Sie Ihren DHCP-Lease verlängern.

  1. Gehen Sie auf Ihrem MacBook zu Systemeinstellungen> Netzwerk .
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Wi-Fi und dann unten rechts auf Erweitert .
  3. Wechseln Sie zur Registerkarte TCP / IP und klicken Sie auf DHCP-Lease erneuern .

8. Erstellen Sie einen neuen Netzwerkspeicherort

Der Netzwerkspeicherort wird normalerweise von Ihrem MacBook festgelegt. Wenn bei dieser automatischen Auswahl ein Fehler aufgetreten ist, können Sie ihn selbst beheben.

  1. Gehen Sie auf Ihrem MacBook zu Systemeinstellungen> Netzwerk .
  2. Öffnen Sie das Dropdown-Menü Standort: oben im Fenster.

  3. Wählen Sie Standorte bearbeiten… und fügen Sie mit der Plus- Taste (+) einen neuen Standort hinzu.
  4. Klicken Sie auf Fertig und dann auf Neue Einstellungen anwenden .

9. Entfernen Sie Profile von Ihrem MacBook

Apps und Websites fordern Sie manchmal auf, Profile auf Ihrem MacBook zu installieren. Schlechte Profile können jedoch andere Prozesse auf Ihrem Computer stören, z. B. die Internetverbindung.

  1. Gehen Sie auf Ihrem MacBook zu den Systemeinstellungen und suchen Sie nach einer Option für Profile .
  2. Entfernen Sie jedes benutzerdefinierte Profil.
  3. Starten Sie Ihr MacBook neu und versuchen Sie erneut, eine Verbindung zum Internet herzustellen.

10. Setzen Sie Ihre Netzwerkeinstellungen zurück

Verwenden Sie Time Machine, um Ihren Mac zu sichern.

Ein häufiger Tipp zur Fehlerbehebung bei Internetproblemen auf dem iPhone ist das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen . Leider gibt es in macOS keine einfache Schaltfläche zum Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen. Sie können jedoch stattdessen Ihre Einstellungsdateien löschen.

Dadurch werden mehrere Einstellungen auf Ihrem MacBook zurückgesetzt. Erstellen Sie daher zuerst ein Backup .

Nachdem Sie Ihre Netzwerkeinstellungen zurückgesetzt haben, müssen Sie erneut eine Verbindung zum Wi-Fi-Netzwerk herstellen.

  1. Klicken Sie auf Ihrem MacBook auf den Desktop, um Finder zu markieren.
  2. Klicken Sie in der Menüleiste auf Los> Computer .
  3. Navigieren Sie zu Macintosh HD / Bibliothek / Einstellungen / Systemkonfiguration .

  4. Löschen Sie die folgenden Dateien (möglicherweise haben Sie nicht alle):
    1. com.apple.airport.preferences.plist
    2. com.apple.network.identification.plist
    3. NetworkInterfaces.plist
    4. Einstellungen.plist
    5. Settings.plist

11. Stoppen Sie die Ausführung von mDNSResponder

Es scheint nichts damit zu tun zu haben, aber einer der mit iTunes verbundenen Prozesse könnte das Problem verursachen. Einige Benutzer haben festgestellt, dass der mDNSResponder für die Verursachung ihrer Internetprobleme verantwortlich ist.

Sie können den mDNSResponder über den Aktivitätsmonitor stoppen. Es sollte ohne Probleme von selbst neu starten.

  1. Öffnen Sie auf Ihrem MacBook den Aktivitätsmonitor über Dienstprogramme oder verwenden Sie Spotlight.
  2. Gehen Sie zur Registerkarte Netzwerk und klicken Sie auf Prozessname, um die Prozesse alphabetisch zu sortieren.
  3. Suchen und wählen Sie mDNSResponder aus .
  4. Klicken Sie oben links im Fenster auf die achteckige Schaltfläche Stopp .

Markieren Sie den Vorgang und beenden Sie ihn mit der Stopp-Taste.

Hoffentlich haben diese Tipps Ihr MacBook mit Wi-Fi und dem Internet verbunden. Lassen Sie uns wissen, mit welchen Schritten Sie Ihr MacBook repariert haben! Wir werden diesen Beitrag mit den besten Lösungen auf dem neuesten Stand halten.

Wenn Sie wieder online sind, lesen Sie diesen Beitrag, um durch Ändern Ihres DNS noch schneller zu surfen.